SV Victoria Lauenau v.1921e.V. -Radsport-
Schaumburger Radsportfieber 2006
Navigation

Schaumburger Radsportfieber 2006

Geschrieben von Janik Krallmann am 30.04.06 um 11:00 Uhr • Artikel lesen

Niedersächsische Meisterschaften in Reinsdorf

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Nach der Niedersachsenrundfahrt, bei der die Profis den Landkreis blitzschnell durchquert haben, können alle Radsportfans noch einmal richtig viel Radsport erleben, denn die Radsportabteilung des SV Victoria Lauenau trägt am 6./7.Mai 2006 mit Unterstützung des Radsportkreises Schaumburg für den Radsportverband Niedersachsen die diesjährigen niedersächsischen Meisterschaften im Einer-Straßefahren und im Einzelzeitfahren aus. Erwartet werden insgesamt ca. 400 Rennfahrerinnen und Rennfahrer aller Altersklassen aus ganz Niedersachsen, angefangen von U11 bis hin zu den Senioren. Auch das Team Heinz von Heiden aus Hanno-ver mit Teamchef Roman Jördens wird am Start sein. Start und Ziel ist in Reinsdorf, also am höchsten Punkt der Strecke. Von dort geht es dann über einen Wirtschaftsweg nach Groß Hegesdorf , dann über die Hegesdorfer Straße nach Lyhren. Von dort fahren die Rennfahrer die Lyhrener Dorfstraße bis zur Soldorfer Straße K 54 und biegen dann rechts ab Richtung Apelern. In Apelern geht’s weiter über die Straße An der Spille auf die Lyhrener Straße nach Lyhren. Von Lyhren geht es dann hoch nach Reinsdorf zum Ziel. Ein ziemlich anspruchsvoller Rennkurs also, bei dem es eigentlich nur bergauf oder bergab geht, aber das lieben die Lauenauer Radsportler ja.!

Der erste Startschuss wird am Samstag um 12 Uhr fallen, wenn die Senioren um ihre Meistertitel kämpfen. Einige Minuten später geht die Klasse Frauen Elite mit den Juniorinnen (U19) ins Rennen über 50 Kilometer. Um 13.45 Uhr und 13.50 Uhr starten dann die Klassen U13 und U11 jeweils männlich und weiblich. Ab 14.30 Uhr beginnen die Einzelzeitfahren der Klassen U15, U17, U19 und Männer Elite, ein spannender Wettbewerb, bei dem sich jeder selbst beweisen muss, weil er nicht Windschatten fahren kann und darf! Am Sonntag geht’s dann morgens um 8.00 Uhr weiter mit dem Start der Klasse U19 über 100 Kilometer Straßenrennen. Um 10.45 Uhr folgen die Klassen der U17 und um 12.30 Uhr die der U15. Besonders spannend wird es dann ab 13.45 Uhr wenn die Klasse Männer Elite über 130 Kilometer ins Rennen geht.
Dort wird man ein Feld von ca. 100 Fahrern vorbeirauschen sehen können. Interessante Punkte für Zuschauer sind mit Sicherheit Lyhren, wo man die Sportler zweimal pro Runde sehen kann, aber auch in Reinsdorf oder in Apelern am Berg. Auch die Radsportler des SV Victoria Lauenau gehen an den Start und stellen sich ihrer Konkurrenz und sie werden während der Rennen mit Sicherheit einiges zu bie-ten haben. Ob ein Meistertitel dabei herausspringt, wird sich zeigen. Zurzeit sieht man sie jedenfalls ziemlich häufig auf der Strecke: „Wenn man schon den Heimvorteil hat, sollte man ihn auch im Training nutzen!“ So ist die Meinung des Trainers und Betreuers Richard Fischer. Zuschauer, die dieses Radsportereignis nicht verpassen wollen, sind natürlich auch herzlich willkommen im Start-Ziel-Bereich: Auf dem Gelände des Campingplatzes Reinsdorf gibt es Gelegenheit zum Feiern, Fachsimpeln und Relaxen.

Eine Abwechslung für die Samtgemeinde Rodenberg, die garantiert ihren Reiz hat und hoffentlich die Einschränkungen, die einige Bürgerinnen und Bürger, aber auch Verkehrsteilnehmer hinnehmen müssen, relativieren. Genauere Informationen über diese Einschränkungen folgen per Presse, Anwohneranschreiben für Betroffene und die Internetpräsenz der Radsportabteilung : www.radsport-lauenau.de. Informationen sind auch erhältlich bei Abteilungsleiterin Roswitha Blume (Tel.: 05043-5877)

7595 Views • Kategorien: Archiv
« Niedersächsische Meisterschaft in Reinsdorf ? ein Erfolg und viele Titel » Zurück zur Übersicht « Marco Ribbentrop gewinnt ?Rund um Köln? »

Sponsoren
Stummeyer
Autohaus Sölter
Eiscafe Dolomiti
SAS Steding
Diete-Trenzinger
Jörgs Radstudio
Copyright © 2010 - 2012