SV Victoria Lauenau v.1921e.V. -Radsport-
1.Crossrennen ? Ein sportlicher Erfolg
Navigation

1.Crossrennen ? Ein sportlicher Erfolg

Geschrieben von Janik Krallmann am 12.02.06 um 10:51 Uhr • Artikel lesen

Radsport 

Das erste Crossrennen, dass die Radsportabteilung des SV Victoria Lauenau im Kurpark Bad Nenndorf am Sonntag ausgerichtet hat, war aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg. Der anspruchsvolle, schwere Kurs über den Galenberg wurde von den Rennfahrern mit Respekt angenommen und vielseits gelobt. Alle hatten zu kämpfen. Während Nachwuchsfahrer Magnus Fischer (U17) vom SV Victoria Lauenau hinter Heere Eilerts vom RSC Oldenburg und Philipp Müller vom RC Endspurt Herford den dritten Platz belegte, erkämpfte sich Marco Ribbentrop (U13) vor Linus Wendt (U17) und Jan Ribbentrop (U15) (alle von Victoria Lauenau) in der Hobbyklasse auf Platz zwei.
Gewonnen hat das Rennen der Herforder Steffen Müller. Bei den Frauen machte Nicole Kampeter (RC Endspurt Herford), die als einzige Frau mit den Klassen U17 und U19 gemeinsam startete, das Rennen und zeigte als Weltmeisterschaftsteilnehmerin den Jungen der Region wie man richtig Cross fährt. Malte Urban, deutscher Vizemeister der Elite und 15. bei der WM in Zeddam hatte seine Teilnahme den Jugendlichen des SV Victoria Lauenau und ihren Begleitern Roswitha Blume und Richard Fischer bei der WM Ende Januar zugesagt. Er hat damit sowohl den in Deutschland wieder zunehmenden Querfeldeinrennsport unterstützt als auch die Radsportabteilung des SV Victoria Lauenau motiviert, diesen Weg weiter zu gehen. Im Rennen musste er wegen eines Defektes am Rad den Zweikampf mit Wolfgang Franke, seinem Vereinskollegen vom RC Endspurt Herford aufgeben und kam als Fünfter ins Ziel. Jürgen Rodenbeck vom RSC Wunstorf kämpfte sich auf den 2.Platz und Heiko Heuser vom HRC Hannover erreichte Platz drei vor Jörn Führing (Bremen).

Bei den Senioren gewann Holger Gatz von der RSG Hannover vor Christoph Reisinger (Rad-Union Wangen) und Jens Schönbohm vom RC Endspurt Herford. In der Hobbyklasse ab (18 Jahre) siegte Matthias Oklenburg aus Wuppertal vor Markus Westerkamp. Der Lauenauer Maximilian Bock (U15), der bereits eine erfolgreiche Crosssaison hinter sich hat, konnte wegen einer Verletzung leider nicht starten.

Die Veranstaltung soll wieder stattfinden und weiter ausgebaut werden. Das ist jedenfalls die Meinung vieler Teilnehmer und auch des Abteilungsleiterteams des SV Victoria Lauenau Roswitha Blume und Wilfried Bock. Die Topographie des Galenbergs gibt noch einiges her. Allerdings wird seitens der Stadt Bad Nenndorf noch mehr Unterstützung erwartet, denn Zuschauer gab es nur wenige, zu wenige! Ein großes Dankeschön richtet die Radsportabteilung an die wichtige Unterstützer der Veranstaltung, nämlich die Firma Bioclimatic aus Bad Nenndorf und die Bäckerei Stummeyer aus Pohle, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, die Entwicklung der Jugendarbeit in der Radsportabteilung des SV Victoria Lauenau voranzutreiben.

Bäckerei Stummeyer       Hochgeladene Bilddatei


8139 Views • Kategorien: Archiv
« Saisonstart bei Eiseskälte » Zurück zur Übersicht « Maximilian Bock ? Niedersachsenmeister im Cross »

Sponsoren
Stummeyer
Autohaus Sölter
Eiscafe Dolomiti
SAS Steding
Diete-Trenzinger
Jörgs Radstudio
Copyright 2010 - 2012